Onlineschaden.de spart Kosten bei der Schadensregulierung

Onlineschaden.deVerwaltungsaufwand und Bearbeitungsdauer erhöhen die Kosten bei der Schadensregulierung. Ein neues Portal verspricht Abhilfe für Versicherer und Finanzdienstleister. Die Zufriedenheit der Versicherungskunden steht hierbei im Vordergrund.

Unter http://www.onlineschaden.de können Versicherungskunden online und rund um die Uhr Schadensmeldungen an in Deutschland zugelassene Versicherungen senden. Durch den Eingang per Onlineformular werden die Anträge schneller bearbeitet und die Schadensnummer wird dem Versicherten schneller zugestellt. …

„Im nächsten Schritt sucht der Versicherte in der Regel recht aufwendig nach einem Handwerker, der einen Kostenvoranschlag erstellt und sich um die Behebung des Schadens kümmert. Je nach Versicherungsgesellschaft und Region können mehrere Wochen vergehen, bis die erforderlichen Daten erneut beim Versicherer eingehen“, beschreibt der Portalbetreiber Jakob Barbarics die Sachlage. Seiner Erfahrung als langjähriger Versicherungsmitarbeiter nach erhöhen sich durch diese langen Bearbeitungszeiten die Kosten deutlich. Die Verwaltungsabteilungen leiden unter dem hohen Aufkommen an Akten, die wegen fehlender Informationen nicht bearbeitet werden.

„Zukünftig kann die Schadensregulierung anders erfolgen: Der Versicherte meldet einen Schaden online, erhält umgehend eine Schadensnummer und sucht sich online unter http://www.onlineschaden.de/versicherungskunden.html den passenden Dienstleister aus seiner Region heraus. Er wird zwischen Montag und Freitag binnen 24 Stunden zurückgerufen und kann nach Auftragseinsicht durch den Handwerker spätestens nach 48 Stunden der Versicherung den Kostenvoranschlag vorlegen.“ Das spart sowohl Zeit als auch Geld, weil ein einzelner Vorgang zügig bearbeitet werden kann.

Für Versicherungsgesellschaften und Versicherungsmakler ist nach Aussage von Jakob Barbarics noch folgendes relevant: Die Kundenzufriedenheit steigt nach einer schnellen Regulierung deutlich an. Wenn Versicherungsnehmer eine schnelle und kompetente Hilfestellung beim Schadensfall erhalten, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie weiterhin bei der Versicherungsgesellschaft bleiben. Ein häufiger Grund zum Wechsel der Gesellschaft besteht dagegen darin, dass der Kunde sich bei Schadensfällen mit langen Bearbeitungswegen und schleppender Regulation konfrontiert sieht.

In Deutschland sind immerhin 47 Milliarden Euro an Schadensvolumen pro Jahr zu erwarten, die die Abläufe innerhalb der Versicherungen durch notwendige Administration belasten. Die Minimierung dieser Kosten steht neben der schnellen Schadensregulierung im Vordergrund von Onlineschaden.de. 

47 Milliarden Euro fallen jährlich als Schadensvolumen in Deutschland an. Das Dienstleistungsportal http://www.onlineschaden.de sorgt dafür, dass die bisherigen Kosten durch lange Administrationsprozesse für Versicherungsgesellschaften sinken und die Zufriedenheit der Versicherungskunden durch schnelle Schadensregulierung steigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.