Vereinfachte Handwerkersuche im Schadensfall

Onlineschaden Mit dem Portal Onlineschaden.de erreichen Handwerker solvente Kunden. Besonders in Ballungsgebieten zeigt sich die Suche nach zuverlässigen Handwerkern für Kunden schwierig. Onlineschaden.de bietet gelisteten Handwerkern die Plattform, um sich gegenüber Kunden vertrauenswürdig zu präsentieren. …

Aus einem Schadensvolumen von zuletzt 45,5 Milliarden Euro (GDV Jahrbuch 2012), welches von Versicherungsgesellschaften an Versicherungskunden ausgezahlt wurde, ergeben sich zahlreiche Aufträge für Handwerker und Fachbetriebe. Den Zugang zu diesen Kunden erleichtert das im Juni 2012 gestartete Portal Onlineschaden.de, das die Lücke zwischen Versicherungskunden, Versicherungsgesellschaften und Dienstleistern schließt.

Für Handwerker ergibt sich durch eine Listung auf dem Portal die Möglichkeit, sich exklusiv einem stetigen Zustrom an Versicherungskunden zu präsentieren. Kunden, die bereits online die Möglichkeit der Schadensmeldung verwendet haben, greifen anschließend auf die Liste an exklusiven Handwerkern und Dienstleistern aus ihrer Region zurück. Der Kontakt kann direkt online und rund um die Uhr hergestellt werden. Durch die professionelle Gestaltung gewähren die Versicherungskunden dem exklusiven Kreis aus Handwerkern und Dienstleistern einen Vertrauensvorschuss, der über andere Kontaktaufnahmen wie Gelbe Seiten oder Internetsuchmaschinen zunächst erst erarbeitet werden müsste. Eine andere Form der Neukundengewinnung erfolgt über die an Onlineschaden.de angeschlossenen Finanzdienstleister, die ihre Kunden im Schadensfall an Partnerunternehmen von Onlineschaden.de verweisen.

„Vorteilhaft für unsere Handwerker und Fachbetriebe ist außerdem, dass sich die Zahlungsmodalitäten auf Wunsch direkt mit der Versicherung klären lassen. Handwerksbetriebe müssen also keine Zahlungsausfälle fürchten und können sich direkt der Schadensbeseitigung widmen“, führt Jakob Barbarics als Geschäftsführer von Onlineschaden.de aus und ergänzt: „Natürlich bleiben unsere Partnerunternehmen frei in der Preisgestaltung. Die Versicherer greifen selten in die Preise ein und jeder Handwerksbetrieb entscheidet bei jedem neuen Kundenauftrag selbst darüber, ob der Auftrag sinnvoll ist und zügig bearbeitet werden kann.“ Auf diese selbstständige Zusammenarbeit legt Jakob Barbarics großen Wert. Aus eigener Erfahrung in der Versicherungsbranche schätzt er den schnellen, komplikationslosen Ablauf von Schadensregulationen. Aus diesem Grund hat er Onlineschaden.de 2012 gestartet, um die bisherigen Servicelücken bei der Regulierung von Versicherungsschäden schneller und effizienter voranzutreiben. „Eine schnelle Regulierung nützt letztlich jedem Beteiligten. Versicherungskunden haben schneller wieder ein bewohnbares Zuhause, beispielsweise nach einem Wasserschaden. Der administrative Aufwand für die Versicherer minimiert sich und für Handwerker oder Sachverständige ergeben sich kürzere Durchlaufzeiten für einzelne Kundenaufträge“, so Jakob Barbarics.

Zusammenfassung:

Zugang zu zahlungskräftigen Kunden erhalten Handwerker und Fachbetriebe über das Portal Onlineschaden.de, welches sich als Bindeglied versteht zwischen Versicherungsschäden, Versicherern, Kunden und Dienstleistern. Handwerker können sich mit einem Profil professionell nach außen zeigen und erhalten kontinuierliche Aufträge von Versicherungskunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.